head_vreden

VREDEN eine beachtenswerte Stadt im westlichen Münsterland

Vreden verdankt seine Entstehung der Tatsache, dass der hier ansässige Graf Walbert Hof und Ländereien in eine Stiftung zur Versorgung unverheirateter Töchter des Hochadels einbrachte. Bei der ersten urkundlichen Erwähnung 839 bestehen dieses Stift und eine zugehörige Kirche offenbar schon. Die Handwerker- und Bürgersiedlung, die außerhalb der Stiftsimmunität sich bildete, erhielt 1252 die Stadtrechte. Trotz zweier verheerender Brände zu Beginn und um die Mitte des 19. Jahrhunderts, der Bombardierung im März 1945 sowie der Bausünden der Nachkriegszeit sind doch bemerkenswerte Zeugen der Vergangenheit erhalten geblieben. Je nach Intensität Ihrer kultur- und kunsthistorischen Neigungen kann deren Besichtigung leicht bis zu einem halben Tag dauern.

Sollte dagegen bei Ihnen das Interesse an der Natur überwiegen, werden auch Sie nicht zu kurz kommen: Mehrere Naturschutzgebiete in Vredens Ortsteilen laden zum Besuch ein. Desweiteren stehen unterschiedlich ausgerichtete Museen zur Wahl, nicht nur für den Fall, daß es regnet. Wenn Sie weiter im Süden oder Osten beheimatet sind, könnten die nahen Niederlande für Sie ein lohnendes Ziel sein. Besonders gern empfehlen wir in dieser Hinsicht das eine Autostunde entfernte Zutphen. Nicht weil wir dort eine kleine Niederlassung haben, sondern wegen der Baudenkmäler und des charakteristischen Flairs dieser Stadt, zu der früher, auch als Folge der Schiffahrt auf der Berkel, Vreden enge Handelsbeziehungen unterhielt. Alternativ zu einem Abstecher in die Niederlande wäre die Besichtigung münsterländischer Wasserburgen und / oder der Besuch von Münster unbedingt anzuraten, wenn man von weiter anreist und Zeit hat.
Nachstehend nennen wir Ihnen stichwortartig, was wir für besuchenswert in Vreden und seinen Kirchdörfern halten.

  • Sakralbauten:
    • Stiftskirche. St. Georg (innen).
    • Kapelle Maria Brunn.
    • Barockkirche Zwillbrock.
  • Profanbauten:
    • Barockes Herrenhaus („Burg“).
    • Ackerbürgerhaus von 1600.
  • Museen / Sammlungen:
  • Naturschutzgebiete u.ä.:
    • Zwillbrocker Venn mit biologischer Station.
    • Lüntener Fischteiche, „Schwattet Gatt“.
    • Zahlreiche Wander-, Radwander- und Reitwege in und um Vreden.
    • Kulturlandschaft und Wälder.

St. Georg

St. Georg
Wussten Sie schon…
…, daß Vreden 839 erstmals urkundlich erwähnt wurde?

Zwillbrocker Venn

Zwillbrocker Venn
Wussten Sie schon…
…, daß Vreden mehrere Naturschutzgebiete zu bieten hat?

Zwillbrocker Venn

Zwillbrocker Venn
Wussten Sie schon…
…, daß Vreden die nördlichste Brutkolonie freilebender Flamingos beherbergt?

© Copyright - Wessels Schuhe